Eine intensive Woche

Wir haben sie wirklich gewuppt: unsere erste richtige Gemeinschaftswoche.

Sie war so voller Lebendigkeit, dass die eigenen vier Wände einem danach ein wenig wie ausgestorben vorkommen.

Wir haben inhaltlich so einiges gewälzt, haben uns in einem Alltag voller Aufgaben miteinander arrangiert und unsere sozialen Prozesse weiter voran gebracht.

Schade, dass sie schon vorbei ist, unsere Woche unter einem Dach. Aber irgendwie auch gut. Denn so kann alles Erlebte jetzt in Ruhe sacken.

Am Ende ist es ja immer ein Wechselspiel von Einatmen – Ausatmen, Offenheit – Rückzug, Anstrengung – Entspannung. So soll es auch bei uns zugehen!

 

Our first community week

It was so full of liveliness that your own home feels a little bit deserted afterwards.

In terms of content, we have rethought a lot, have arranged ourselves in a day-to-day life full of tasks, and have improved our social processes.

Too bad that it’s already over, our week under one roof. But somehow good, too. Because now everything experienced can sink in.

In the end it is always an interplay of inhaling – exhaling, openness – withdrawal, exertion – relaxation. That’s the way it should be with us!

 


 






 


 

69 total views, 1 views today

Veröffentlicht in Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.